Jobs FOR Europe – Wohlstand und Wachstum jetzt nachhaltig sichern

Der Druck auf Arbeitsplätze in Europa steigt

Der zunehmende Wandel und die Veränderungen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene in Europa haben Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt der Europäischen Union. Fakt ist, dass sich die Möglichkeiten im Arbeitsalltag für so manch eine/r verändern und sich Türen für einige EU-Bürger/innen bald schließen könnten. Das jedoch zugunsten Chinas, denn für das wirtschaftlich wachsende Land öffnen sich die Tore noch einen Spalt mehr. Das Fazit einer Studie des Mercator Institute for China Studies und des Berliner Global Public Policy Institute über die chinesische Europastrategie bestätigt diesen Trend. Das Nachrichtenmagazin “Spiegel” zitiert exakt vor einem Jahr:

“China klopft nicht nur an Europas Tür. Es befindet sich längst dahinter“.

Zunehmender Einfluss auf politischer Ebene

Aus mehreren Medienberichten folgt, dass China wichtige EU-Gremien beeinflusse und Schlüsselindustrien “aufkaufe”. China möchte eigene Interessen fördern. Somit könne ein unfairer Wettbewerb im Arbeitsmarkt entstehen und die Attraktivität des Angebots für Arbeitsuchende in Europa senken lassen. Das soll verhindert werden, indem man moderne und niveauvolle Arbeitsplätze sicherstellt.


Fairer Wettbewerb für alle!

Nachhaltige Arbeitsplätze für Europa schaffen

Jobs For Europe unterstützt die Perspektive der Europäischen Union klar und deutlich: eine ausgewogene Beschäftigung soll gefördert werden.

Ein weiterer Fokus der Initiative liegt auf nachhaltigem Wachstum, um die europäische Wirtschaft im internationalen Wettbewerb zu stärken.

Die Produktivität und die soziale Marktwirtschaft werden angekurbelt. Jobs For Europe öffnet, gerade in Zeiten des ständigen Wandels, neue Türen für nachkommende Generationen!

Ausgewogen und nachhaltig Wirtschaften.

Schreibe einen Kommentar